Diese Infoveranstaltung führt Wahlausschussmitglieder in ihre Arbeit ein, erläutert die KGO und die neue Wahlordnung und klärt offene Fragen im Vorfeld zur Wahl.

Auch der Umgang mit dem Wedding-Portal, eine Austausch-Möglichkeit im MAP u.a. wird miteinander besprochen.

Leitung: Romanus Kreilinger und Tobias Kriegisch

Diese Infoveranstaltung führt Wahlausschussmitglieder in ihre Arbeit ein, erläutert die KGO und die neue Wahlordnung und klärt offene Fragen im Vorfeld zur Wahl.

Auch der Umgang mit dem Wedding-Portal, eine Austausch-Möglichkeit im MAP u.a. wird miteinander besprochen.

Leitung: Romanus Kreilinger und Tobias Kriegisch

Diese Infoveranstaltung führt Wahlausschussmitglieder in ihre Arbeit ein, erläutert die KGO und die neue Wahlordnung und klärt offene Fragen im Vorfeld zur Wahl.

Auch der Umgang mit dem Wedding-Portal, eine Austausch-Möglichkeit im MAP u.a. wird miteinander besprochen.

Leitung: Tobias Kriegisch und Romanus Kreilinger

Bevor es in die heiße Phase der Vorbereitungen der Kirchengemeinderatswahl 2025 geht, werden die KGO (Kirchengemeindeordnung) und die Wahlordnung 2025 vorgestellt und das Prozedere der Wahl erläutert. Bestimmt können KGR-Wahl erfahrene Sekretär:innen auch noch praktische Tipps weitergeben, ein Netzwerk mit Tipps im MAP erstellt werden.

Leitung: Tobias Kriegisch und Romanus Kreilinger

Bevor es in die heiße Phase der Vorbereitungen der Kirchengemeinderatswahl 2025 geht, werden die KGO (Kirchengemeindeordnung) und die Wahlordnung 2025 vorgestellt und das Prozedere der Wahl erläutert. Bestimmt können KGR-Wahl erfahrene Sekretär:innen auch noch praktische Tipps weitergeben, ein Netzwerk mit Tipps im MAP erstellt werden.

Leitung: Tobias Kriegisch und Romanus Kreilinger

Wie finde ich die Bibelstelle des Sonntags? Wir kommen wir zu einem Kernsatz und warum? Wie kann ich diese Biblische Botschaft dann kreativ umsetzen? Welche Methoden, wie z.B. Sprechspiel, Material aus Kinderzimmer usw. sind für die Umsetzung hilfreich?
All dies wir an diesem Vormittag aufgezeigt bzw. miteinander erprobt und umgesetzt.

Zum Abschluss der Wahlperiode eine besondere Konferenz für alle Kirchengemeinderäte des Dekanats – ein kurzer Rückblick und ein großes Dankeschön mit dem Vokalensemble:
Comedia vocale – kunterbunt in schwarz-weiß
Generationsübergreifend in jeder Hinsicht werden Ohrwürmer der Comedian Harmonists gar nicht altbacken genauso berührend präsentiert, wie Bearbeitungen aus dem Repertoire moderner a-capella-Boygroups. Garniert mit verbalen Spötteleien macht hohes, gesangliches Niveau den Genuss akustisch und optisch unvergesslich.

Die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit ist eine große Chance, die guten Seiten unserer Kirche und unserer Arbeit an die Bevölkerung zu tragen.

Doch so manches Mal verirrt man sich im Dschungel der Möglichkeiten. Wie erreiche ich wen am besten?
Wir schauen im Workshop auf unsere Zielpersonen und richten danach ein Kommunikationsmittel aus.
Herzliche Einladung an alle, die in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit unterwegs sind.

 

Im Laufen wird der Kopf frei. Sicher haben Sie diese Erfahrung auch schon gemacht. Draußen in der Natur können wir Gott auf eine andere Art begegnen.
Joggen oder Walken – das bietet der Dekanatslauf. Auf dem Weg begleiten uns Impulse.
Bei einem gemeinsamen Warmup und Cooldown und auch auf den Strecken begegnen wir Menschen, die im Dekanat an ganz unterschiedlichen Stellen arbeiten.
Ein schönes Gemeinschaftserlebnis.

Video-Workshop mit keb Ostalbkreis

Sie wollen endlich ein gutes Video für Social Media produzieren? Die Familienfeier soll mehr als nur eine verwackelte Erinnerung bleiben? Oder in Ihrer Gemeinde bräuchte es gutes Bewegtbild?
Kommen Sie mit Ihrer Idee, wir begleiten Sie bis zum Video. An drei Halbtagen beantworten wir gemeinsam mit Regisseur Bernd Faass Fragen zur technischen Ausstattung, zu Storytelling und Videoschnitt. Der Workshop mit „Hands on“-Charakter – nur machen müssen Sie es selbst.
Voraussetzung: Lust am Ausprobieren und leichtes technisches Interesse.

Tolle Musik, Texte zum Nachdenken und jede Menge gute Unterhaltung: dafür steht die Band „Unterbrecher-Syndikat“ des Betriebsseelsorgers i.R. Dr. Rolf Siedler.
Wir laden alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden ein zum Kulturabend im Kulturbahnhof (KuBAA) in Aalen.

Der Dekanatstag führt Interessierte in einem politisch-gesellschaftlichen „Frühschoppen“ zusammen und setzt sich mit aktuellen politischen oder kirchlichen Themen auseinander.

In diesem Jahr ist Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter (CDU) unser Gast. Mit ihm beleuchten wir die grundsätzliche Frage, ob die christliche Friedensethik in ihrer bisherigen Auslegung – nach den Angriffskriegen in der Ukraine und im Gaza-Streifen – noch irgendeine Rolle bei politischen Entscheidungen spielt.

Der Ort richtet sich nach den meisten Anmeldungen.

Leitung: Benedikt Nuding und Romanus Kreilinger

Der Ort richtet danach, wo sich die meisten Interessierten angemeldet haben.

Leitung: Benedikt Nuding und Romanus Kreilinger

In der Zeit der Wiener Klassik entstanden nur wenige Kompositionen für Orgel. Einer der Komponisten, die in dieser Zeit für Orgel schrieben, ist der Tiroler Joseph Alois Holzmann. In seinem Südtiroler Orgelbuch sind 18 leicht ausführbare Werke enthalten, die sich für den liturgischen Gebrauch eignen. In diesem Kurs werden wir uns im offenen Unterricht mit der Interpretation, Verzierung, Spieltechnik und Registrierung dieser Stücke befassen.

Bitte bereiten Sie für die Teilnahme mindestens ein Stück aus dem Südtiroler Orgelbuch vor.

Literatur: Joseph Alois Holzmann: Das Südtiroler Orgelbuch, pro organo 1080, 22€.

Leitung: Benedikt Nuding

In der katholischen Liturgie kommt der Improvisation eine große Bedeutung zu. Deshalb soll dieser Kurs neue Ideen für kreatives liturgisches Orgelspiel bieten. Inhalte werden improvisierte Präludien, Intonationen, Halleluja-Vorspiele, Zwischenspiele sowie Gemeindebegleitung sein.

Bitte bereiten Sie zu diesen Themenfeldern Improvisationen und Orgelbuchsätze vor, mit denen wir dann im Kurs arbeiten können.

Leitung: Peter Schleicher und Benedikt Nuding

Alle Chorleiter, Organisten und Chorvorstände des Dekanates sind zur Jahreskonferenz nach

Ellwangen eingeladen. Bei diesem Treffen werden wir das Format eines Dekanatschortages sowie dafür mögliche Termine besprechen. Weitere Themen sind die diesjährigen Fortbildungen sowie die Vorstellung neuer Notenpublikationen. Außerdem besteht Gelegenheit zur allgemeinen Aussprache.

Keine Anmeldung erforderlich!

Ins Gespräch kommen KAB Regionalsekretärin Maria Sinz und Karolina Tomanek, Betriebsseelsorgerin

Bibeltexte in zeitgemäßer Sprache, inspirierende Gedanken, besondere Musik an anderen Orten – all dies verspricht die Andachtsreihe „Kraft aus der Kapelle“.
An drei ganz unterschiedlichen Ecken unseres Dekanats sind wir in diesem Jahr zu Gast und lassen uns von den schönen Orten im Gebet neue Kraft für den Alltag geben.

 

Beim Tag der Kirchengemeinderäte:innen richten wir in diesem Jahr den Blick auf unsere Katholischen Schulen im Dekanat. Was ist das Besondere am Profil dieser Schulen? Wie können junge Menschen die Chance bekommen, die eigene Identität oder wichtige gesellschaftliche Fragen zu reflektieren? Welche Rolle spielt der christliche Glaube dabei?

All diese Fragen möchten wir im Gespräch vor Ort klären. Deshalb freuen wir uns auf die Begegnung am 17. November in St. Getrudis oder am 24. November in St. Franziskus. Der Ort ist nicht an Ihren Wirkungsort gebunden! Sie können den Termin frei wählen.

Kinder sind unsere Zukunft. Als Kirche können wir durch den Glauben ein wichtiger Mosaikstein sein. Deshalb hoffen wir sehr auf Ihr Interesse zu diesem Thema.

Beim Tag der Kirchengemeinderäte:innen richten wir in diesem Jahr den Blick auf unsere Katholischen Schulen im Dekanat. Was ist das Besondere am Profil dieser Schulen? Wie können junge Menschen die Chance bekommen, die eigene Identität oder wichtige gesellschaftliche Fragen zu reflektieren? Welche Rolle spielt der christliche Glaube dabei?

All diese Fragen möchten wir im Gespräch vor Ort klären. Deshalb freuen wir uns auf die Begegnung am 17. November in St. Getrudis oder am 24. November in St. Franziskus. Der Ort ist nicht an Ihren Wirkungsort gebunden! Sie können den Termin frei wählen.

Kinder sind unsere Zukunft. Als Kirche können wir durch den Glauben ein wichtiger Mosaikstein sein. Deshalb hoffen wir sehr auf Ihr Interesse zu diesem Thema.

 

Dreimal im Jahr und an drei verschiedenen Orten im großen Dekanat Ostalb ist das Team der Geschäftsstelle mit der Andachtsreihe „Kraft aus der Kapelle“ unterwegs. Nach St. Anna in Tanau und Maria Eich in Ebnat, ist nun die Kapelle St. Wendelin in Hohenlohe bei Unterriffingen der Veranstaltungsort. Am Mittwoch, 4. Oktober 2023 ab 18.00 Uhr dreht sich hier alles um das Thema „Beten“. Bibeltexte in zeitgemäßer Sprache, inspirierende Gedanken und schöne Musik machen „Kraft aus der Kapelle“ aus. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Das Dekanatsgeschäftsstellen-Team: Tobias Kriegisch, Romanus Kreilinger, Susanne Szabady, Inge Kreuzer und Sibylle Schwenk

Kirche St. Michael Abtsgmünd.

Diese Schulung bietet eine Anleitung dazu, wie biblische, meditative und liturgische Texte sinngemäß, ausdrucksstark und authentisch gelesen werden können.

Denn: Verkünden ist mehr als Vorlesen. Durch Körperarbeit und Übungen für die Sprechwerkzeuge wird Ihre körperliche Präsenz erhöht und Sie werden sich Ihrer eigenen Stimme bewusster.

Treffpunkt:  Kirche St. Otmar, Elchingen

Nach den ersten Touren 2022 laden wir zu drei weiteren ökumenischen Radtouren durch das Dekanat ein.
Start ist jeweils mit einem Impuls/Gottesdienst.
Unterwegs werden immer wieder Kirchen und Kapellen besucht, die zum kurzen Innehalten einladen.
Die Touren werden eine Länge von 40-50 km haben und über gut befahrbare Wege (Tourenrad, MTB, E-Bike…) verlaufen.

Alle Teilnehmer:innen fahren auf eigene Verantwortung; ein Fahrradhelm wird dringend empfohlen, evtl. Getränke für unterwegs.

Leitung:
Romanus Kreilinger, Dekanatsreferent
Stephan Schiek, Pfarrer

Bibeltexte in zeitgemäßer Sprache, inspirierende Gedanken, besondere Musik an anderen Orten – all dies verspricht die Andachtsreihe „Kraft aus der Kapelle“.
An drei ganz unterschiedlichen Ecken unseres Dekanats sind wir in diesem Jahr zu Gast und lassen uns von den schönen Orten im Gebet neue Kraft für den Alltag geben.

Anschließend öffentliche Sitzung des Dekanatsrats im Gemeindezentrum Ebnat.

Treffpunkt: Münsterplatz Schwäbisch Gmünd

Ökumenische Radpilgertour  des katholischen Dekanates Ostalb mit der TelefonSeelsorge Ulm/Neu-Ulm/Ostalb/Heidenheim.

Am Freitag, den 23.06.2023 lädt das katholische Dekanat Ostalb zur zweiten ökumenischen Radpilgertour ein.

Miteinander im Gespräch und auf dem Weg sein, (innere) Landschaften erkunden, rasten, zur Ruhe kommen, zweifeln, sich aufmachen und Wunderbares finden, Zeichen der Hoffnung sehen und getrost weitergehen. Seelsorge und Pilgern haben vieles gemeinsam.An diesem Nachmittag sind Vertreterinnen der TelefonSeelsorge auf unser Radpilgertour mit von der Partie. Zum Kennenlernen und gute Pilgerzeit zusammen zu verbringen.Die Radtour startet um 17.00 Uhr auf dem Münsterplatz in Schwäbisch Gmünd mit einer kurzen Andacht im Münster.Die ca. 30 km lange Strecke führt über die alte Bahntrasse nach Straßdorf, von dort weiter bergauf zum Aasrücken, rund um den Rechberg und Stuifen zum kurzen Innehalten an der Reitersleskapelle. Von dort für die Tour über Weilerstoffen und Waldstetten wieder zurück.

Alle Teilnehmer:innen fahren auf eigene Verantwortung; ein Fahrradhelm wird dringend empfohlen, evtl. Getränke für unterwegs.

Gottesdienst um 10.30 Uhr in Spraitbach – anschließend Radtour Schwäbischer Wald

Nach den ersten Touren 2022 laden wir zu drei weiteren ökumenischen Radtouren durch das Dekanat ein:
Start ist jeweils mit einem Impuls/Gottesdienst.
Unterwegs werden immer wieder Kirchen und Kapellen besucht, die zum kurzen Innehalten einladen.
Die Touren werden eine Länge von 40-50 km haben und über gut befahrbare Wege (Tourenrad, MTB, E-Bike…) verlaufen.
Alle Teilnehmer:innen fahren auf eigene Verantwortung; ein Fahrradhelm wird dringend empfohlen, evtl. Getränke für unterwegs.

Im Laufen wird der Kopf frei. Sicher haben Sie diese Erfahrung auch schon gemacht. Draußen in der Natur können wir Gott auf eine andere Art begegnen.
Joggen, walken, spazieren gehen – das bietet der Dekanatslauf. Auf dem Weg begleiten uns Impulse von Pater Jens Bartsch.
Bei einem gemeinsamen Warmup und Cooldown und auch auf den Strecken begegnen wir Menschen, die im Dekanat an ganz anderen Stellen arbeiten.
Ein schönes Gemeinschaftserlebnis!

Sich in einem anderen Kontext treffen und die gemeinsame Zeit genießen – das bietet der Kulturabend für die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden des Dekanats. Der Abend möchte sich als Dankeschön für die Arbeit vor Ort in den Kirchengemeinden verstehen.

Herzliche Einladung zu einer kleinen Exkursion durch das Dekanat. Wir werden an zwei Orten zwei unterschiedliche Weisen anschauen, wie die Pfarramtsgeschäfte gut organisiert werden können. Gleichzeitig erhalten Sie Informationen darüber, wie sich die Diözese eine gute Pfarramtsstruktur vorstellt.

Diese Schulung bietet eine Anleitung dazu, wie biblische, meditative und liturgische Texte sinngemäß, ausdrucksstark und authentisch gelesen werden können.

Denn: Verkünden ist mehr als Vorlesen. Durch Körperarbeit und Übungen für die Sprechwerkzeuge wird Ihre körperliche Präsenz erhöht und Sie werden sich Ihrer eigenen Stimme bewusster.

Sie liegt jeden Tag auf unserem Tisch oder wir machen sie auf unserem Tablet auf: die Tageszeitung.
Doch: Wie macht man eigentlich Zeitung?
Welchen Themen gehört die Aufmerksamkeit der Redakteur:innen?
Welchen Zwängen sind die Zeitungsmacher:innen unterworfen?
Und welche Rolle spielt Kirche noch im redaktionellen Alltag?

Zu Gast im Haus der Kirche:
Lars Reckermann, Chefredakteur der Schwäbischen Post und Gmünder Tagespost.

Weil sich die Rahmenbedingungen ändern und Strukturen, die vor 15 Jahren gut und passend waren, keine Zukunft mehr haben, ist es wichtig, sich rechtzeitig zu überlegen, was heute Gutes für morgen auf den Weg gebracht werden kann. Daher stellt die Veranstaltung unterschiedliche Zukunftsmodelle für die Organisation von Kirchengemeinden dar. Sie erhalten Informationen zur Bildung einer Gesamtkirchengemeinde, eines gemeinschaftlichen Kirchenpflegeamts und zu unterschiedlichen Modellen der Pfarramtsorganisation.

Leitung: Tobias Kriegisch, Dekanatsreferent

Der Dekanatstag ist als politisch-gesellschaftlicher „Frühschoppen“ aus dem ehemaligen „Dekanatsmännertag“ entstanden.
Wir feiern gemeinsam Gottesdienst, anschließend gibt es bei einem Vesper einen Vortrag zum Thema:
„Wozu noch Kirche? Können die Kirchen zur Stabilisierung unserer Gesellschaft beitragen?“
Referentin ist die evangelische Theologin Dr. Viola Schrenk aus Tübingen. Viola Schrenk kandidierte im März 2022 bei der Wahl des Landesbischofs der Evangelischen Landeskirche Württemberg.

Gottesdienst 9.30 Uhr in St. Nikolaus, anschließend Vortrag